Samstag, 3. August 2019
Energiegenossenschaft Starkenburg unterstützt Klimabündnis Bergstraße – Klimaschutzkonzept dringend überfällig
Auch die Energiegenossenschaft Starkenburg unterstützt die Initiative des Klimabündnisses den “Klimanotstand” auszurufen, um der dramatischen Bedrohung von Flora, Fauna und Mensch adäquat begegnen zu können. Die Starkenburger sehen im Kreis Bergstraße erhebliche strukturelle Defizite beim Klimaschutz. „Es ist nicht absolut nicht nachvollziehbar, dass der Landkreis Bergstraße noch immer über kein eigenes Klimaschutzkonzept verfügt“, sagt Vorstandsmitglied Micha Jost. Ziel müsse es sein, zügig einen umsetzungsbezogenen Masterplan zu erstellen, der rasch lokale Maßnahmen als Antworten auf die fortschreitende Klimakrise liefert.
mehr >>

Freitag, 28. Juni 2019
Generalversammlung in Lorsch– Starkenburger Energiegenossen küren Sieger der Aktion „Echt STARK 2019“
Trotz Gluthitze rund um die Königshalle, war der Paul Schnitzer-Saal im Museumszentrum Lorsch gut gefüllt, als der Vorstandsvorsitzende Manfred Conrad die diesjährige Generalversammlung eröffnete. Neben einer dicht gedrängten Tagesordnung wurde mit großer Spannung das Mitgliedervotum für die Aktion „Echt STARK 2019“ erwartet. Die Starkenburger unterstützen mit dieser Kampagne alljährlich besondere soziale und ökologische Projekte aus der Region mit einem Preisgeld von insgesamt 3.000,- €. Dabei geht es um die Würdigung von „echt starkem“ bürgerschaftlichen Engagement.
mehr >>

Dienstag, 25. Juni 2019
Konferenz für Klimaschutz im Kleinen - ES referiert über genossenschaftliche Unterstützung für Kommunen
Die Gemeinde Rimbach war Gastgeber des 17. Energie- und Klimaschutzforums Südhessen, das kürzlich im Rathaus der Kommune stattfand. Die Foren werden regelmäßig vom Bündnis „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“ veranstaltet – einem Netzwerk hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. 13 Kommunen aus dem Kreis Bergstraße inklusive Rimbach haben sich diesem Bündnis angeschlossen. Angesiedelt ist es bei der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) mit Sitz in Wiesbaden. Die Starkenburger Energiegenossen waren eingeladen, um in einem Impulsvortrag die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Kommunen bei der Umsetzung praktischer Klimaschutzmaßnahmen unterstützt werden können. Dabei konnte Vorstandsmitglied Jost auf zahlreiche Praxisbeispiele verweisen.
mehr >>

Mittwoch, 19. Juni 2019
Greenteam Alsbach wirbt für Grünen Strom – auch STARKstrom der ES im Angebot
Fay und Malina gehen zwar noch in der Grundschule, haben aber schon den Klimaschutz als ein wichtiges Hauptfach für sich entdeckt. Doch „nur“ zu demonstrieren war ihnen zu wenig, sie wollten gleich auch einen praktischen Beitrag leisten. Dabei gingen die beiden beeindruckend zielstrebig vor. Sie besorgten sich die Erlaubnis in der Alsbacher ALNATURA-Filiale einen Infostand aufbauen zu dürfen und informierten selbstbewusst die Kunden zum Thema „Grünstrom“. Dabei kam auch Informationsmaterial der Energiegenossenschaft Starkenburg für den regionalen „STARKstrom“ zu Einsatz.
mehr >>

Dienstag, 11. Juni 2019
Auf der neuen Sporthalle in Mörlebach/Weiher wird Solarstrom künftig genossenschaftlich produziert - Infoveranstaltung zu SolarSTARK 22 am 27. Juni
Nach den durchweg positiven Erfahrungen mit der PV-Anlage auf dem Dach der Mumbacher Sporthalle (SolarSTARK 16; in Betrieb seit April 2018), hat die Gemeinde Mörlenbach sich entschlossen, auch das Dach der energetisch sanierten Sporthalle Weiher für ein genossenschaftlich finanziertes „Solar-Kraftwerk“ zu verpachten.
mehr >>

Montag, 3. Juni 2019
TV Bürstadt bekommt SolarSTARK 21 – Sporthalle wird zu Solarkraftwerk
Innerhalb weniger Monaten konnte die Energiegenossenschaft Starkenburg nun schon das dritte Kooperationsprojekt mit einem Sportverein auf den Weg bringen. Nach der TSG Bürstadt und dem TV Büttelborn, ist erneut eine Sporthalle in Bürstadt der Standort eines weiteren PV-Vorhabens. Der Kontakt zu den Energiegenossen ergab sich über eine Fachberatung bei der Energieagentur Bergstraße. Der umweltbewegte Verein trug sich schon länger mit der Absicht eine PV-Anlage zu errichten, doch es fehlte das Geld und das Know-how. Ideale Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit, den Beides bringen die Starkenburger mit. Bis Ende Juli soll nun die 180 kWp-Anlage auf den Hallendächern montiert sein.
mehr >>

Freitag, 12. April 2019
Energiegenossenschaft Starkenburg startet Kooperationsprojekt in Mali - AfrikaSTARK 1 unterstützt solares Bewässerungsvorhaben
Mehr als 400 Teilnehmer aus 45 Nationen waren vom 8.-10. November 2018 zum "2nd World Community Power Conference" nach Bamako der Hauptstadt Malis gekommen. Expertinnen und Experten aus aller Welt diskutierten über den Stand der sogenannten „community power“ = Bürgerenergie. Die Starkenburger waren als eine von drei bundesdeutschen Bürgerenergiegenossenschaften ausgewählt worden, um den Stand der Entwicklungen in Deutschland vorzustellen. Im Austausch mit den afrikanischen Kollegen entstanden damals erste Ideen für eine Zusammenarbeit, die nun in ein konkretes Projekt münden. Mit "AfrikaSTARK 1" wird der Aufbau eines solaren Bewässerungssystems für die dortige Landwirtschaft unterstützt.
mehr >>