Donnerstag, 22. November 2018
Eine Solaranlage für den TV Büttelborn - Energiegenossenschaft Starkenburg startet neues Klimaschutzprojekt mit Bürgerbeteiligung
Gemeinsam mit dem TV-Büttelborn hat die Energiegenossenschaft Starkenburg ein neues Projekt in Angriff genommen. Die Dächer der Vereinssporthalle werden derzeit mit einer leistungsstarken Photovoltaikanlage ausgestattet. Auf rund 94.000 Kilowattstunden beziffern die Projektpartner die jährliche Ausbeute an klimaneutralem Sonnenstrom. Mindestens 50 Tonnen CO2 können alljährlich der Umwelt durch den Anlagenbetrieb erspart werden. Die Montagearbeiten laufen bereits.
mehr >>

Donnerstag, 15. November 2018
Neue Stromtankstelle in Zotzenbach – Bürgermeister Holger Schmitt nimmt vierte Ladesäule der ES in Betrieb
Das Projekt war mit Unterstützung der beiden Rimbacher Bürger Hans-Werner Hechler und Thorsten Stockert entstanden. Vor dort kam die Initiative sowie die Bereitschaft die entsprechende Infrastruktur für die Ladestelle zur Verfügung zu stellen. Seitens der Energiegenossenschaft Starkenburg hat Georg Schumacher das Vorhaben federführend betreut. Das langjährige Vorstandsmitglied ist selbst seit Jahrzehnten eingefleischter E-Automobilist. „Wir sehen in der neuen Stromtankstelle einen lokalen Beitrag, um den allenthalben geforderten Ausbau der Elektromobilität voranzubringen“, erläuterte Vorstand Schumacher die Position der Starkenburger. Bürgermeister Holger Schmitt freute sich über den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur in Rimbach.
mehr >>

Sonntag, 11. November 2018
Energiegenossenschaft Starkenburg bei Bürgerenergiekongress vom 8.-10. November 2018 in Mali vertreten – Vorstandsmitglied Micha Jost präsentiert die ES bei internationaler Tagung
Mehr als 400 Teilnehmer aus 45 Nationen waren vom 8.-10. November zum "2nd World Community Power Conference" nach Bamako der Hauptstadt Malis gekommen. Expertinnen und Experten aus aller Welt diskutierten über den Stand der sogenannten „community power“ = Bürgerenergie. Die Starkenburger waren als eine von drei bundesdeutschen Bürgerenergiegenossenschaften ausgewählt worden, um den Stand der Entwicklungen in Deutschland vorzustellen. Micha Jost hatte dabei Gelegenheit die Arbeit der Starkenburger im Kreise der internationalen Fachleute zu präsentieren und gleichzeitig Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit den Aktiven vor Ort in Afrika zu sondieren.
mehr >>

Montag, 15. Oktober 2018
Bürgersolaranlage für die August-Held-Halle - TSG Bürstadt und Energiegenossenschaft Starkenburg starten neues Klimaschutzprojekt
Gemeinsam mit der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) wird die TSG-Bürstadt ihre Sporthalle mit einer leistungsstarken Photovoltaikanlage ausstatten. Auf rund 300.000 Kilowattstunden beziffern die Projektpartner die jährliche Ausbeute an klimaneutralem Sonnenstrom. Mindestens 150 Tonnen CO2 können durch den Anlagenbetrieb alljährlich der Umwelt erspart werden. Die Montagearbeiten für SolarSTARK 18 laufen bereits.
mehr >>

Montag, 8. Oktober 2018
Neue ES-Stromtankstelle in Wald-Michelbach - gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Sascha Weber nimmt Energiegenossenschaft Starkenburg weitere Ladesäule in Betrieb
Die neue Ladesäule am Parkplatz „Hofwiese“ ist das Ergebnis einer gelungenen Kooperation zwischen der Gemeinde Wald-Michelbach und der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) - ein lokaler Beitrag, um den allenthalben geforderten Ausbau der Elektromobilität voranzubringen. Die notwendige Parkfläche wurde von der Gemeinde Wald-Michelbach kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Energiegenossenschaft Starkenburg hat die gesamten Projektkosten in Höhe von rund 2.800,- Euro übernommen und wird die Anlage künftig auch betreiben. Im Rahmen eines Förderprogramms für den Ausbau der Ladeinfrastruktur erwarten die Starkenburger noch einen Bundeszuschuss von ca. 40 Prozent an der Investition.
mehr >>

Mittwoch, 12. September 2018
Gute Ute bekommt "Nägel lackiert" – mehrtägige Blattüberholung am Bürgerwindrad auf der "Neutscher Höhe"
Seit 2011 dreht sich auf der Neutscher Höhe das erste Bürgerwindrad der Energiegenossenschaft Starkenburg - intern auch „Gute Ute“ genannt. Zu einer ordnungsgemäßen Betriebsführung gehört die regelmäßige Prüfung der Rotorblätter. In dieser Woche stand wieder einmal eine solche Kontrolle an. Mit Hilfe einer schwebenden Spezialbühne wurden die drei Flügel sorgfältig untersucht und Schäden dabei auch gleich repariert.
mehr >>